Anbauplan und Aussaatkalender anfertigen

Anbauplan und Aussaatkalender anfertigenLust auf Selbstversorgung, Lust auf Landleben? Immer mehr Hobbygärtner finden Spaß am eigenen Gemüsegarten, an frischem, schmackhaftem Obst und natürlichen, unvergleichbaren Kräutern. Auch in kleinsten Gärtner kann gepflanzt werden, sogar Kübelzucht auf Terrassen, Dachgärten und Balkonen ist möglich. Am besten funktioniert die Planung mit einem speziellen Anbauplan. Dieser muss in der Linie die Gartengröße berücksichtigen. Beim Gemüsegarten kann zwischen Beeten oder Mischkultur gewählt werden. Beliebt ist bei Hobbygärtnern ebenfalls die Fruchtfolge, bei der kein Gemüse zwei Jahre lang auf dem gleichen Beet gepflanzt werden sollte. Als optimal wird eine dreijährige Fruchtfolge angesehen, bei der im ersten Jahr Starkverzehrer wie Kohl, Gurken, Tomaten, Spinat, Kartoffeln und Sellerie angebaut werden, im zweiten Jahr Mittelzehrer wie Schwarzwurzeln und Möhren und im dritten Jahr sogenannte Schwachzehrer wie Erbsen, Bohnen und Zwiebeln.

Ebenfalls möglich sind Mischkulturen, bei denen verschiedene Sorten auf einem Beet gemischt werden, um sich gegenseitig zu unterstützen bzw. zu schützen. So zum Beispiel Kohl mit Salat, Karotten mit Zwiebeln oder Dill, Knoblauch mit Erdbeeren, Bohnen mit Bohnenkraut oder Zucchini mit Salat.

Eine dritte Möglichkeit ist das Rotationsschema mit Kohlsorten, Hülsefrüchten (Bohnen, Erbsen), Wurzeln bzw. Knollen (Kartoffeln, Möhren, Rote Beete, Sellerie) und Zwiebelgewächsen (Zwiebel, Lauch). Auch hier sollte keine Sorte im nächsten Jahr auf dem gleichen Platz gepflanzt werden.

Hilfreich bei der Gartenplanung ist ein Saatkalender, an welchem Hobbygärtner die Aussaatmonate für Gemüse, Kräuter und Blumen ablesen können, wie bei dem nachfolgenden Beispiel:

 

Januar: Feldsalat, Grünkohl, Rosenkohl, Porree, Schwarzwurzel, Lauchzwiebel

Februar: Feldsalat, Grünkohl, Rosenkohl, Pastinake, Radieschen, Schwarzwurzel, Lauchzwiebel, Paprika

März: Puffbohnen, Gurken, Kopfsalat, Blumenkohl, Brokkoli, Kohlrabi, Rotkohl, Weißkohl, Wirsing, Basilikum, Melone, Paprika, Sellerie, Tomate, Zwiebeln, Aster, Wicke, Mohn, Kornblume, Löwenmäulchen, Lieschen, Tagetes

April: Salat, Gurke, Kohlsorten, Basilikum, Melone, Paprika, Porree, Rettich, Spinat, Tomaten, Aster, Wicke, Mohn, Kornblume, Ringelblume, Rittersporn, Strohblume, Tagetes, Zinnie, Schnittlauch

Mai: Erbsen, Salat, Gurken, Kohlsorten, Bohnenkraut, Dill, Petersilie, Möhren, Mangold, Radieschen, Rettich, Spinat, Lauchzwiebeln, Kapuzinerkresse, Kreuzblume, Rittersporn, Zinnie, Sonnenblume, Minze, Schnittlauch

Juni: Bohnen, Salat, Erbsen, Gurken, Kürbis, Bohnenkraut, Dill, Petersilie, Mangold, Radieschen, Rettich, Schwarzwurzeln, Rote Beete, Lauchzwiebeln, Zucchini, Stiefmütterchen, Minze

Juli: Buschbohnen, Endivien, Dill, Petersilie, Mangold, Salat, Radieschen, Rettich, Schwarzwurzeln, Lauchzwiebeln, Tausendschön

August: Endivien, Feldsalat, Petersilie, Mangold, Salat, Radieschen, Rettich, Schwarzwurzeln, Spinat

September: Feldsalat, Radieschen, Spinat

Oktober: Radieschen, Schwarzwurzeln

November:
Ruhezeit

Dezember: Ruhezeit
 
© a_korn – adobe.stock.com

 


Unsere Produkt Tipps