Sommerflieder durch Stecklinge vermehren

Sommerflieder durch Stecklinge vermehren

Jetzt im Winter kann man den Sommerflieder recht einfach durch Stecklinge vermehren. Dazu schneidet man von gut gewachsenen, einjährigen Trieben etwa 20cm lange Stücke ab und steckt sie bis etwa zur Hälfte in einen Topf mit Blumenerde und zwar so und zwar so, dass sich an dem aus dem oberen, aus der Erde ragenden Ende wenigstens eine Knospe befindet. Der Pflanztopf wird frostfrei überwinter und die Erde immer mäßig feucht gehalten. Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, kann man auch eine Haube aus transparenter Plastikfolie über den Topf stülpen, wie dies bei der vegetativen Vermehrung allgemein üblich ist. Bis zum Frühjahr sollten die Stecklinge bewurzelt sein. Dann kann man sie an Ort und Stelle ins Freiland setzen. Genauso kann man übrigens auch Forsythien und Schneeball vegetativ über die Wintermonate vermehren.
 
© Ruckszio – adobe.stock.com

 


Unsere Produkt Tipps