Kompost jetzt noch einmal umsetzen

Kompost jetzt noch einmal umsetzenDer Kompost stellt einen sehr wichtigen Teil des Gartens dar, da jede Pflanzen Nährstoffe
und Dünger benötigt. Aus dem Kompost landen sollten nicht nur Obst- und
Gemüseabfälle aus der Küche, sondern auch Kaffeefilter, Eierschalten,
dünne Lagen Zeitungspapier ohne Farbe, ein wenig Karton, Holzspäne,
Holzwolle, Sägemehl und natürlich Gartenkräuter. Dazu Baumschnitt,
am besten schön klein gehäckselt und Grasschnitt. Idealerweise besitzt
ein großer Garten mindestens zwei, besser noch drei Komposthaufen. Im ersten Kompost wird das neue Kompostmaterial gestapelt,  im zweiten Kompost befindet sich bereits verrottetes Material. Sollte ein dritter Kompost vorhanden sein, kann gleich sogar reifer, gebrauchsfertig gesiebter Kompost aufgeschichtet werden.
Kompostbehälter kann man fertig zusammengesetzt erwerben, z. B. als praktische, schnelle Themokomposter. Man kann seinen Kompost jedoch auch selbst auf Latten und Brettern handwerklich zusammenzimmern oder einfach aus Metallgitter zusammenbinden.
Letztere Version hat den Vorteil, dass sie sich im Nu auseiandnernehmen
und wieder zusammensetzen lässt. Zeit- und kräftesparend beim jährlichen Umsetzen eines Komposthaufens.
Als beste Jahreszeit zum Umsetzen eines Kompostes eigenet sich der Herbst. Hier kann der
Kompost gleich direkt auf die Beete verteilt werden, um über den Winter
seine kostbaren Nährstoffe an die Erde abzugeben. Im Frühjahr braucht
das Beetland dann nur noch mit einem Grubber durchgezogen und dem Rechen
geglättet zu werden.

 

© RioPatuca Images – adobe.stock.com


Unsere Produkt Tipps