Abgeblühte Stauden zurückschneiden

Abgeblühte Stauden zurückschneidenWenn Stauden abgeblüht sind,
sollten sie möglichst gleich danach zurückgeschnitten werden.
Idealerweise erfolgt der Schnitt um etwa ein Drittel bis auf die Hälfte.
Zumindest sollte jedoch eine Handbreite zurückgeschnitten werden, um
eine erneute Blüte zu fördern. Halbsträucher, die gerne zum Verholzen neigen, sollten weniger zurückgeschnitten werden; dies gilt ebenfalls für Heidekraut
und Lavendel, die auch sehr gerne holzige Stängel bilden. Thymian,
Steinkraut und Blaukissen können auf die gleiche Weise geschnitten
werden, bis auf maximal ein Drittel. Rückschnitte direkt nach
der Blüten kräftigen die Stauden. Auch Herbstblüher wie Fetthenne, Astern
und Eisenhut dürfen noch getrost vor dem Wintereinbruch 
zurückgeschnitten werden, auch wenn viele Gärtner lieber im Frühjahr
schneiden.

Durch das kräftige Rückschneiden nach der Blüte wird
zugleich eine nicht gewünschte Selbstaussaat verhindert (Akelei,
Schafgarbe, Frauenmantel, Zierlauch, Sterndolde, Vergissmeinschaft,
Margerite, Hornkraut, Glockenblumen, Steppenkerze, Fingerhüte). Den
sogenannten Remontiertschnitt, ein Rückschnitt nach der Blüte zur
Förderung von Nachblüten wird bei Frauenmantel, Schafgarbe,
Vergissmeinnicht, Goldkörbchen, Rittersporn, Bergflockenblume,
Kugldistel, Aster, Schleierkraut, Nelkenwurz,Storchschnabel, Ysop,
Lavendel, Goldflachs, Witwenblume, Katzenminze, Knöterich, Salbei und
Pimpinelle vorgenommen, wobei
bis auf fünf oder zehn Zentimeter über
dem Boden zurückgeschnitten wird. Stauden wie Glockenblume, Achillea,
Steinkraut, Phlox, Schleifenblume, Felberich, Mohn, Indianernessel,
Gelenkblume und Sonnenhut werden nach der Blüte geschnitten, um mehr
grüne Blätter zu fördern. Für bessere Verzweigung dürfen Herbstastern
und
Chrysanthemen ebenfalls direkt nach der Blüte zurückgeschnitten werden.
Bei den empfindlichen Stauden wie Färbekamille oder Kokardenblume
fördert der Rückschnitt nach der Blüte sogar die Vitalität.

 
© Raffalo – adobe.stock.com

 


Unsere Produkt Tipps