Verblühte Blüten abschneiden

Verblühte Blüten abschneidenDas
Abschneiden von verblühten Blüten gehört beim Staudenbeet zu den
regelmäßigen Pflegearbeiten. Zum einen sehen verblühte Pflanzenreste
mitten im Staudenbeet unschön aus, insbesondere, wenn die restlichen
Stauden gerade in voller Blüte stehen. Zum anderen kann hierdurch das
Ausfallen von Samen verhindert werden. Diese Samen wachsen zu sehr
kräftigen Jungpflanzen heran, welche die eigentliche Mutterpflanze
schließlich verdrängen. Zuvor entstehen jedoch durch
Pollenfremdbestäubung nicht sortenechte Kreuzungen, sodass mit der Zeit
die eigentlichen Farben vollkommen verwässern. Zum Erhalten einer Sorte
ist es also unerlässlich, sofort nach dem Verblühen den Blütenstängel
abzuschneiden. Am besten nutzt man dafür eine scharfe Gartenschere, die bei leicht schräg angesetztem Schnitt die Pflanze so
wenig wie möglich verletzt. Man kann direkt über dem Boden, maximal aber eine
Handbreit darüber abschneiden. Sollten noch weitere Blüten oder Dolden
am selben Stängel vorhanden sein, dürfen diese jedoch belassen werden. Verholzte Teile hingegen werden gleich mit abgeschnitten. Gärtner, die sich
auf diese Weise laufend um ihre Stauden kümmern, stellen schnell eine
verlängerte Blütenzeit und widerstandsfähigere Stauden fest.

Auch
gelbe oder dürre Pflanzenteile der Stauden werden bei dieser
Gelegenheit entfernt. Selbstverständlich sollte die
Gartenschere nach jeder Benutzung mit etwas Alkohol gereinigt werden, um
eine eventuelle Übertragung von Krankheiten und Pilzen zu vermeiden.

Schwache
Pflanzen oder nicht besonders blühwillige Stauden bekommen zugleich
eine kleine Düngergabe oder eine Stärkung mit Schachtelhalmtee. Eine
Mulchschicht unter den Stauden sorgt zudem für weniger
Feuchtigkeitsverlust und steigert somit auch die Blütenkraft.
 
© forelle66 – adobe.stock.com

 


Unsere Produkt Tipps