Üppige Herbststauden jetzt zusammenbinden

Üppige Herbststauden jetzt zusammenbindenHerbststauden erreichen nun im September ihren absoluten Blütenhöhepunkt. Fast täglich müssen Hobbygärtner welke Blüten von der Staude abknipsen. Dies sollte auch unbedingt vorgenommen werden , denn nur so wird die Bildung von mehr Seitentrieben erreicht und darüber hinaus sogar noch die Blütezeit erheblich verlängert. Zahlreiche Stauden bringen sogar eine zweite Blüte hervor. Aufgrund ihrer erheblichen Blütenlast ist es besser, üppige Herbststauden jetzt zusammenzubinden. Dies kann direkt am Gartenzaun geschehen, man kann einen dickeren Pfahl direkt neben den Wurzelbereich stecken oder die Pflanze mit speziellen Staudenstäben stützen, die im Dreieck, Viereck oder als Kreis um bzw. in die Staude gruppiert werden.Die meisten dieser Staudenstützen oder Staudenringe mit von grüner Farbe, so dass sie farbliche überhaupt nicht in Erscheinung treten. Sie besitzen einen beweglichen Ring, der auf und ab geschoben werden und so immer der Wuchshöhe einer Staude individuell angepasst werden kann. Selbst dichte Stauden können icht mehr auseinanderfallen und präsentieren eine wunderbare buschige Fülle.

Wer möchte kann besonders füllige Stauden nun im Herbst auch teilen. Hierzu wird der Wurzelballen mit einem scharfen Spaten geteilt oder aber ausgegraben und mit den Händen kräftig auseiandnergezogen. So hat man schnell aus einer Staude zwei gemacht. Geteilte Stauden werden sofort eingesetzt und gewässert und ebenfalls mit der Stütze versehen.

 
© Birgit Reitz-Hofmann – adobe.stock.com

 


Unsere Produkt Tipps