Spätobsternte im Oktober

Spätobst kann jetzt geerntet werden. Fortverträgliches Winterobst sollte noch solange wie möglich am Baum hängen bleiben. Es verträgt Forst, darf aber nicht geerntet werden, wenn es selbst gefroren ist. Das Obst wird vorsortiert, in ausgepolsterte Körbe gelegt und dann ins Winterlager gebracht. Der Lagerraum braucht Frischluft, daher die Fenster auch nachts halb gekippt lassen, das schadet den Früchten nicht. Fallobst muss auch im Oktober aufgelesen werden. Eingetrocknete Fruchtmumien werden abgepflückt und vernichtet. Denn her Überwintern Schäldinge und Krankheitserreger, die dann im nächsten Jahr Ursache für die Monilia-Fruchtfäule oder andere gefürchtete Pflanzenkrankheiten sein können. Noch kann man robuste Obstbäume und Sträucher pflanzen. Pfirsich-Bäumchen, Weinreben und andere empfindliche Gehölze werden erst im Frühjahr gepflanzt.


Unsere Produkt Tipps