Schnecken, weiße Fliegen und Spinnmilben bekämpfen

Schnecken, weiße Fliegen und Spinnmilben bekämpfenSchnecken, weiße Fliegen und Spinnmilben bekämpfenDer
Feind aller Hobbygärtner: Schädlinge wie Schnecken, Spinnmilben und
weiße Fliegen. Sie befallen die Pflanzen, fressen Blätter ab, lassen
Pflanzenteile dürr werden und können die gesamte Pflanze zum Absterben
bringen. Pflanzen sollten deshalb regelmäßig auf Befall kontrolliert
werden. Schädlinge und Eier verstecken sich oftmals auf den
Blattunterseiten, teilweise auch an Stängeln oder direkt auf der Erde im
Wurzelbereich. Hat man Schädlinge entdeckt, heißt es, so schnell wie
möglich handeln. Schnecken sollten per Hand abgesammelt werden
(Handschuhe anziehen) und entsorgt werden. Gegen Spinnmilben und weiße
Fliegen hilft das Einsprühen mit Seifenlauge bzw. Spiritus wie auch das
Ausbringen von Brennnesseljauche, Schachtelhalmbrühe, Knoblauchbrühe,
Wermutbrühe, Beinwelljauche, Baldriansud oder Rainfarnbrühe. Pflanzen
werden tropfnass gesprüht, der Prozess sollte mindestens 14 Tage lang
täglich wiederholt werden. Auch hier müssen betroffene Pflanzenteile
vollständig entfernt und in der Mülltonne entsorgt werden, nicht aus dem
Kompost.
Zur Schneckenbekämpfung kann giftiges Schneckenkorn
ausgelegt werden, welches jedoch auch Nützlinge und Haustiere
gefährdert. Bewährt hat sich das Auslagen von Hindernissen wie Sägemehl,
Tannennadeln oder Holzasche, denn Schnecken haben Schwierigkeiten,
diese Barrieren zu überwinden.
Generell sollte jedoch vermehrt auf
das Ansiedeln von Nützlingen geachtet werden. Besonders Vögel wie
Kohlmeisen leisten hier vorzügliche Arbeit. Gegen Schnecken dürfen
Iltisse, Marder und natürlich Igel eingesetzt werden. Marienkäfer,
Raubwanzen, Florfliegen und Schwebfliegen schützen gegen weiße Fliegen,
bevor man zu Insektiziden greift.
Als Geheimtipp greifen erfahrene
Hobbygärtner ebenfalls zu Pflanzenaufgüssen aus Basilikum,
Zitrusfrüchten, Minze, Holunderbeeren, Koriander, Efeu, Schafgarbe,
Birke, Klette, Zwiebel, Kohl, Eiche, Geranium, Petersilie, Salbei,
Tomatenkraut, Rhabarber, Johanniskraut, Thymian, Schnittlauch, Pfeffer 
oder Meerrettich. Alle sie enthalten ätherische Öle, welche Schädlinge
bekämpfen.

© JackF – adobe.stock.com

schnecken


Unsere Produkt Tipps