Rosen-Garten

Rosen-GartenRosengärten,
auch als Rosarium bezeichnet, faszinierend seit vielen Jahrhunderten
die Menschheit. Bereits während der französischen Königskulturen wurden
immense Rosengärten geschaffen, die jedoch nur teilweise für die
Bevölkerung zugänglich waren. Als erste Rosensammlung gilt der
Rosengarten von Josephine, Napoleons Gattin nahe Paris mit etwa 250
Sorten. Ältestes Rosarium ist das Roseraie du Val de Marne im Süden von
Paris. Die weltgrößte Rosensammlung befindet sich im Europa-Rosarium
Sangerhausen. Heutzutage existieren in vielen größeren Städten und
Feriengebieten riesige Rosengärten mit wechselnden Ausstellungen,
exzellent gepflegt und immer interessant anzuschauen. Hier kann man in
exklusiven Farben und betörenden Düften schweben, den schaukelnden
Schmetterlingen zuschauen, die sich auch lachsfarbenen, nachtschwarzen
oder tiefvioletten Rosenblüten niederlassen.
Warum eigentlich nicht
einen solchen Rosengarten zu Hause schaffen? Rosengärten sind auf jeden
Fall geeignet für alle Hobbygärtner, die gerne Rosen sammeln, sei es
Beetrosen, Edelrosen, Minirosen, Strauchrosen oder Kletterrosen; die
Königin der Blumen gibt es in Hunderten von Arten.

Wildrosen
werden als Sträucher bis zu drei Meter hoch; auch bei Parkrosen ist
dieser Einfluss noch deutlich sichtbar. Mit besonders dicht gefüllten
Blüten trumpfen historische Rosen auf; ein ganz besonderes Kleinod für
Liebhaber und Romantische. Hier muss man jedoch beachten, dass sie etwas
empfindlicher sind, als resistente und mehltaugeschützte Neuzüchtungen.
Mit Kletterrosen lassen sich nicht nur Pergolen, Rosenbögen und Lauben
beranken, sondern auch Mauern und ganze Hauswände. Winzig und
überschaulich bleiben dagegen Bodendeckerrosen, die kaum mehr als eine
Höhe von einem Meter erreichen.

Kalkhaltiger Boden, schwach
sauer und ein sonniger Standort ist für Rosen ideal. Kenner kombinieren
mit Lavendel, Schleierkraut, Katzenminze und Rittersporn, damit die
prächtigen Rosen noch mehr Wirkung entfalten können. Die Liste der
Rosenarten ist endlos, von A wie Amadeus und B wie Brown Velvet über E
wie Erotika und F wie Fukuyama bis hin zu M wie Momo, R wie Roter Korsar
und schließlich Z wie Zephirine.

Rosen


Unsere Produkt Tipps