Regenrinnen vom Herbstlaub säubern und reinigen

Regenrinnen vom Herbstlaub säubern und reinigenViele
Hausbesitzer montieren zum Schutz vor Herbstlaub Gitter über die
Regenrinnen. Gegner behaupten, dies sei keine allzu gute Lösung, denn
die Blätter blieben auf dem Gitter liegen und das Wasser könne nicht
mehr ablaufen. Abfallrohre sollten auf jeden Fall mit einem Gitter
versehen werden, damit die Rohre nicht verstopfen. Sie lassen sich dann
meist kaum noch per Hand reinigen, müssen auseinandermontiert werden
oder von einer Fachfirma gereinigt werden.
Essenziell ist eine
regelmäßige und intensive Reinigung der Regenrinnen von Blättern.
Besonders achtsam sollte man bei empfindlichen Kupferrinnen vorgehen.
Des Weiteren muss man wegen der Höhe auf ausreichende Sicherheit achten.
Man benötigt für eine Reinigung der Regenrinne einen speziellen
Reinigungsschaber, welcher eine optimal Form besitzt sowie Bürsten, um
alle Schmutzrückstände gründlich zu entfernen.
Schaber können mit
einem längeren Stock versehen werden, um auch entfernte Teile der
Dachrinne gut zu erreichen. Eine normale WC-Bürste leistet ebenfalls
gute Dienste; auch sie kann mittels einem Stock (mit Klebeband
befestigen) verlängert werden. Mit einer kleinen Schaufel
(Kinderschaufel, Gartenschaufel) kann der Schmutz leicht aus der Rinne
gehoben und in einem Eimer gegeben werden. Dieser Schmutz inklusive
Blätterreste, Moos, Nadeln etc. kann selbstverständlich auf den Kompost
gegeben werden. Wer nicht mit einer Leiter arbeiten möchte, kann
gebogene Teleskopstangen benutzen. Versierte Heimweker arbeiten mit
Hochdruckgerät und langem Schlauch; für Dachrinnen gibt es spezielle
Reinigungsschliten, welche direkt in die Rinne gelegt werden, wobei man
vom Boden aus die Sprühpistole betätigen kann.

Oftmals empfiehlt es
sich, zusätzlich direkt über dem Dach bzw. über der Dachrinne stehende
Baumäste ein wenig zurückzuschneiden. Verstopfte Dachrinnen müssen vor
dem Winter unbedingt gereinigt werden, damit sie nicht einfrieren oder
platzen können und bei Überlaufen sogar Schäden an der Hauswand
verursachen.
 
© Zlatan Durakovic – adobe.stock.com

 


Unsere Produkt Tipps