Pflege von Obstbäumen und Ziergehölzen im Mai

Pflege von Obstbäumen und Ziergehölzen im Mai

Haben nach einem sehr strengen Winter einige Baumstämme Frostschäden erlitten, dann versucht man sie durch Anlegen eines Lehmverbandes zu regenerieren oder entstandene Risse durch Verstreichen mit Baumwachs zu schließen. Wurzelschösslinge aus dem Vorjahr kann man dagegen oberhalb der Wurzeln abscheiden. Frisch gesetzte Bäume, die anfangs nur lose an Pfähle angebunden waren, werden nun stärker festgezurrt. Während der Blütezeit muss man besonders die Sauerkrisch-Bäume im Auge behalten und auf die Monilla-Spitzendürre achten. Befallene Äste und Zweige müssen sofort herausgeschnitten und verbrannt werden. Das Gleiche gilt für von echtem Mehltau befallene Apfelbäume und Stachelbeersträucher. Im Mai ist auch der ideale Zeitraum für das Anpflanzen von Koniferen und immergrünen Laubgehölzen. Flachwurzelnde Nadelgehölze sollet man immer nur als Ballenware erwerben und dann auch mit dem ganzen Wurzelballen einpflanzen. Anschließend werden die Gehölze intensiv angegossen und ihre Baumscheiben mit Stroh abgedeckt.
 
© Raffalo – adobe.stock.com

 


Unsere Produkt Tipps