Oleander jetzt schneiden

Oleander jetzt schneidenDamit Oleander schön und üppig blühen kann, benötigt er nicht nur regelmäßige Düngung und Wassergaben, sondern auch einen Rückschnitt. Dies gilt ebenfalls für Kübelpflanzen, die zudem besonders viel Wasser benötigen. Im Frühjahr wie auch im Herbst darf Oleander direkt über den Boden abgeschnitten werden. Auf jeden Fall werden alle kahlen Triebe entfernt sowie jene Triebe, welche die Wuchsform und eine ansprechende Optik des Oleander beeinträchtigen.
Blütenstände sollten allerdings erst nach zweimaliger Blüte entfernt werden, denn fast alle Oleandersorten blühen zweimal. Ohne regelmäßiges Beschneiden werden Oleandersträuche mit der Zeit kahl. Normalerweise werden etwa fünf gut verteilte Jungtriebe stehen lassen. Bei einem radikalen Schnitt zwecks Verjüngung dürfen auch diese bis auf 25 cm zurückgeschnitten werden; dies gilt jedoch nur für Pflanzen, die längere Zeit nicht beschnitten wurden. Werden regelmäßige Rückschnitte durchgeführt, sind solche Maßnahmen nicht nötig. Abgeschnittene Äste können als Stecklinge weiterverwendet werden.

Geschnitten wird bei trocknem Wetter, nicht bei Feuchte, denn dies kann zu unerwünschter Pilzbildung führen. Schnitte werden schräg angesetzt, ohne Haken an den Gabelungen der Äste  zu hinterlassen. Beachtet werden

sollte unbedingt, dass alle Oleanderteile stark giftig sind. Kinder und Tiere sind deshalb fernzuhalten. Auslaufende Pflanzenmilch ist ebenfalls giftig, sollte sofort entfernt werden und auf keinen Fall in Berührung mit Wunden oder Schleimhäuten kommen. Benutzte Gartenscheren werden nach einem Oleanderschnitt sofort mit Alkohol gereinigt. Handschuhe sind unbedingt zu tragen!
 
© MAXFX – adobe.stock.com

 


Unsere Produkt Tipps