Obst und Gemüse nach dem Mondkalender anbauen

Obst und Gemüse nach dem Mondkalender anbauenDer
Anbau von Gemüse und Obst spielt kommerziell wie privat für
Gartenfreunde eine Rolle, neben den klimatischen Verhältnissen lässt
sich auch durch den Mondkalender nach Erfahrung vieler Gärtner ein
positiver Einfluss auf das Gedeihen dieser Nutzpflanzen nehmen. Sowohl
das Wachstum der Pflanzen und ihre Widerstandsfähigkeit gegen Schädlinge
und Insekten lässt sich beim Pflanzen mit dem Mondkalender fördern, als
auch die Reife der angepflanzten Obst- und Gemüsesorten. Hieran
orientiert darf sich jeder Gärtner über größere Erträge sowie
wohlschmeckender Feldfrüchte freuen.

Im Frühjahr beginnen und die richtige Mondphase abpassen

Natürlich
wird Obst und Gemüse hierzulande in den Frühlingsmonaten ausgesät,
gesetzt oder gepflanzt. Gerade beim Sähen sollte darauf geachtet werden,
dass eine erneute Frostperiode nicht mehr zu erwarten ist, die den
Pflanzen ihr Wachstum unnötig erschwert und schlimmstenfalls verkümmern
lässt. Für oberirdische Pflanzen, also z. B. die meisten Obstbäume und
-sträucher, ist eine Aussaat mit zunehmendem Mond anzuraten, für
unterirdische Gemüse wie Möhren oder Kartoffeln sollte hingegen die
Phase des abnehmenden Mondes abgewartet werden. Der Grund hierfür: Je
voller der Mond ist, umso stärker zieht dieser Wasser und Nährstoffe an
die Erdoberfläche, bei abnehmendem Mond gehen diese hingegen stärker ins
Erdreich zurück und fördern die unterirdisch heranwachsenden Pflanzen.

Weitere Überlegungen zum Obst- und Gemüseanbau

Natürlich
gelten die genannten Empfehlungen des Mondkalenders nicht alleine für
die Aussaat, sondern auch beim Setzen kleinerer Sprosse und Pflanzen.
Diese nach dem Mondkalender zu düngen, trägt erheblich zum Wachstum und
zur Widerstandsfähigkeit der Pflanzen bei, wobei die Gabe von
Düngemittel ausschließlich bei abnehmendem Mond erfolgen sollte. Bei
Obstpflanzen ist Setzen und Düngen daher kein paralleler Arbeitsschritt,
der sich schlimmstenfalls auf den gesamten Ernteerfolg auswirken kann.
Laien im Gartenbau verletzten diese Regel häufig und wundern sich, wenn
im Herbst nicht pralle und leckere Früchte von den gepflanzten Bäumen
und Sträuchern herabfallen.


Unsere Produkt Tipps