Jetzt pflanzt man Dahlien- und Gladiolen- Knollen

Jetzt pflanzt man Dahlien- und Gladiolen- KnollenJetzt pflanzt man Dahlien- und Gladiolen- KnollenErst
wenn keine Nachtfröste mehr auftreten, sollten Dahlien und
Gladiolen-Knollen in die Erde gesetzt werden; normalerweise ist dies
etwa nach den Eisheiligen der Fall. Zu früh gesetzte Knollen erleiden
sehr schnell Frostschäden, was sich in erheblichem Maße auf die
Blühfreudigkeit auswirkt. Teilweise können Knollen sogar vollständig
zerstört werden. Warten lohnt sich also. Gladiolen und Dahlien gibt
es in unzähligen, wunderschönen Farbvariationen; sie eignen sich
besonders für komplette Beete, Gruppenpflanzung oder Vorgartenrabatten,
wo sie immer einen attraktiven Blickfang darstellen. Dahlien-und
Gladiolenknollen müssen im Winter an einem trockenen, kühlen Ort
überwintern (Kellerraum). Beim Einsetzen sollten sie unversehrt sein;
evtl. faulige Stellen müssen ausgeschnitten werden.

Bei Dahlien
sind hohe, mittlere und Zwergdahlien erhätlich; letztes werden nur etwa
30 cm hoch, während andere Dahliensorten leicht mehr als einen Meter
Höhe erreichen, hohe Sorten sorgen 1,20 oder 1,30 Meter. Sie sind
vorzügliche Schnittbluemen und eignen sich zudem für Kübelpflanzungen
und Blumenkästen. Dahlien bevorzugen lockere, feuchten Boden.
Dahlienkenner entfernen übrigens sofort nach der Blüte alle
Blütenstände, um noch mehr Blüten anzuregen. Gladiolenzwiebeln sind
ebenfalls extrenm kälteempfindlich. Erfahrene Gärtner setzen sie sogar
erst ab Mai in die Erde. Sie haben einen recht hohen Wasserbedarf, auch
als Schnittblumen.

Man sollte im Garten bei Gladiolen und
Dahlien unbedingt auf Schneckenbefall achten, die junge Triebe befallen
können. Eine Düngergabe darf erfolgen; etwas Kompost, Hornspäne oder
Torf im Pflanzloch reicht bereits aus. Sicherheitshalber können frisch
gesetzte Knollen noch bis Mai durch ein Vlies über der Erde geschützt
werden. Noch ein weiterer Tipp: Wer möglichst lange Freude an blühenden
Gladiolen und Dahlien haben möchte, kann in Etappen setzen; dann blühen
die Pflanzen zeitversetzt. Spezielle Knollenpflanzer sind bei großen
Mengen ausgesprochen hilfreich: Die bereiten ein ausreichend großes
Pflanzloch vor und stellen gleichzeitig die Erde zum Zudecken bereit.
© eliaskordelakos – adobe.stock.com

frux


Unsere Produkt Tipps