Immergrüne Sträucher und Gehölze auch im Winter regelmäßig gießen

Im Laufe des Winters passiert es immer wieder, dass einige Blätter von Rhododendren, Azaleen und anderen immergrünen Laub- und Nadelgehölzen absterben. Sie sind scheinbar erfroren. Aber so unglaublich es auf den ersten Blick klingen mag, die Blätter sind meist nicht erfroren, sondern vertrocknet. Ihnen hat schlichtweg einfach Wasser gefehlt. Denn immergrüne Pflanzen verdunsten auch während der Wintermonate Wasser über ihre Blattporen. Das trifft besonders zu wenn die Sonne auf die Pflanzen scheint, auch wenn es noch bitter kalt ist. Um den Wasserverlust auszugleichen, muss man also solche Pflanzen auch im Winter in regelmäßigen Abständen gieß0en. Natürlich nicht, wenn der Boden völlig durchgefroren ist oder eine Schneedecke auf den Pflanzen liegt.


Unsere Produkt Tipps