Frostempfindliche Gehölze und Bambus mit Vlies und Matten schützen

Frostempfindliche Gehölze und Bambus mit Vlies und Matten schützenWenn
der Winter naht, haben Hobbygärtner noch jede Menge zu tun. Nun müssen
insbesondre noch die frostempfindlichen Gehölze wie Bambus mit Vlies und
Matten vor Kälte und Schnee geschützt werden. Auch junge Gehölze, Rosen
und Kübelpflanzen wie z. B. Buchsbaum sollten auf deise Weise geschützt
werden, denn bei Minusgraden kann der gesamte Topfballen gefrieren.
Sobald Tauwetter herrscht, beginnen die Wurzeln dann zu faulen. Bei
jungen Gehözen kann die Rinde aufplatzen. Deshalb schützt man die
Pflanzen mit Matten aus Kokos oder Vlies aus Baumwolle, Jute und
Spezialfasern vor winterlichen Einwirkungen und vor dem Austrocknen.
Zuerst
kann der Stamm mit einer Vlieslage umwickelt werden, welche mittels
Kordel, Bast oder Klebeband fixiert werden sollte. Buschige Stauden und
Sträucher können mit Vlies überdeckt werden, welches sogar in Haubenform
in diversen Größen vorhanden ist. Mittlerweile sind sogar bunte und
bedruckte Kälteschutzvliese erhältlich, sodass der Garten auch im Winter
kunterbunt bleibt. Wer möchte, kann sogar noch mit bunten Kordeln und
Schleifen verzieren, was fast schon einer Gartendekoration gleichkommt.
Für den Vorgarten kann man Vlieshauben mit Aufdrucken wie „Fröhliche
Weihnachten“ oder „Herzlich Willkommen“ wählen.
Vor dem ersten
Frosteinbruch sollten diese Arbeiten erledigt sein. Auch bei Bäumen ist
dies wichtig, damit der Zellsaft nicht gefrieren kann. Eiskristalle
zerstören zerstören regelmäßig die Zellstruktur und bringen zumindest
Pflanzenteile zum Absterben.
Zusätzlich kann der Wurzelbereich der Pflanzen etwas angehäufelt werden und mit Reisig oder Tannenzweigen bedeckt werden.

© r_simmer – adobe.stock.com


Unsere Produkt Tipps