Erntezeit im Gemüsegarten

Erntezeit im Gemüsegarten

Wenn der Weiß- und Rotkohl bei der Ernte aus dem Boden herausgezogen wird, sollte man besonders auf kropfartige geschwollene Wurzeln achten. Dabei handelt es sich um von der Kohlhernie befallene pflanzen. Diese Strünke muss man entfernen und vernichten. Und der Boden, auf dem die von der Kohlhernie befallenen Pflanzen gestanden haben, muss gekalkt werden. Die nächsten Jahre darf dort erst einmal kein Kohl angepflanzt werden. Weißkohl beginnt bei anhaltenden Niederschlägen zu platzen. Solche Kohlköpfe kann man ernten und zu Sauerkraut hobeln und einlegen. Da die noch gelben Tomaten bei zu kaltem Wetter nur langsam reifen, pflückt man sie halbreif und gelb und lässt sie auf der Fensterbank nachreifen. Wintergemüse bleibt noch möglichst lange im Freien, bevor es abgeerntet wird. Je später solches Gemüse nämlich geerntet wird, desto länger lässt es sich anschließend lagern.
 
© Phoxo – adobe.stock.com

 


Unsere Produkt Tipps