Die beste Zeit für einen neuen Teich

Die beste Zeit für einen neuen TeichDie beste Zeit für einen neuen TeichTeichfans
und Hobbygärtner bestätigen ganz klar: Frühling ist die allerbeste zeit
für den Teichbau. Pflanzen haben ausreichend Kraft getankt und sind nun
besonders stark und wuchsfreudig; zudem hilft das angewärmte Wasser
während der Anwachsphase. Teichpflanzen sollten regelmäßig erst ab einer
Wassertemperatur von 15 Grad eingesetzt werden. Wichtig beim Teichbau
ist vor allen Dingen das Ausbringen der Teichfolie; dieser essenzielle
Punkt darf nicht unterschätzt werden. Zuerst wird die genaue
Teichgröße bestimmt. Sollen Fische eingesetzt werden, wird eine größere
Tiefe benötigt, denn Fische und andere Teichtiere ziehen sich im Sommer
an den kühleren Boden zurück. Für den Winter wird zu Teichheizern
geraten, auch eine Filteranlage wird ab einer gewissen Teichgröße
benötigt (Stromanschluss erforderlich).
Idealeweise liegt ein Teich
im Halbschatten, nicht in der vollen Sonne und möglichst nicht direkt
unter Laub- oder Nadelbäumen, denn herabfallende Nadeln und Blätter
verschmutzen das Teichwasser sehr schnell, stören letztendlich das
Sauerstoffgleichgewicht des Teiches.

Es bliebt die Frage
Folienteich oder vorgefertigtes Teichbecken? Fertigteiche gibt es
heutzutage in vielen Größen, Formen und Preislagen. Die bestehen meist
aus resistentem glasfaserverstärkten Kunststoff und lassen sich leicht
Aufstellen. Folienteiche lassen sich den eigenen Wünschen individuell
anpassen. Man hebt die gewünschte Teichgröße aus, verlegt eine bis zu
1,5 mm dicke, hochwertige Teichfolie (Polyethylen oder elastischer,
etwas kostenintensiverer Kautschuk), die bis 30 Grad minus frostfest
sein sollte. Teichfolie muss glatt verlegt werden und sollte etwas
überstehen, damit sie nicht unterspült wird. Sie kann mit Sand und/oder
Kieselsteinen befestigt werden; es darf ruhig ein kleiner Wall
entstehen. Dann werden Teichrand und Teich bepflanzt sowie auf Wunsch
Fische etc. eingesetzt.

© Daniel Strauch – adobe.stock.com

teich


Unsere Produkt Tipps