Beete werden jetzt winterfest gemacht

Beete werden jetzt winterfest gemachtBeete werden jetzt winterfest gemachtZum Herbstende
sind die meisten Beete bereits abgeerntet. Besonders fleißige Gärtner
haben schon den Kompost auf den Beeten verteilt oder untergegraben, die
Sträucher und die Bäume gemulcht. Auch Beete durch gemulcht werden, z.
B. mit Laub, Holzspänen, Rinde oder Grasschnitt.
Bis in den
Wintermonaten können Beete noch mit Wintergemüsen wie Grünkohl,
Rosenkohl, Feldsalat, Wirsing etc. besetzt sein. Idealerweise deckt man
diese Wintergemüse mit einem schützen Wärmevlies, mit Jutestoff vom
Meter oder mit Jutesäcken ab. Die Vlies und Abdeckmaterialien werden am
Rand mit Steinen oder Wegplatten beschwert oder mit Krampen im Boden
befestigt. Diese Arbeit sollte bereits vor dem ersten Frost erledigt
werden, denn durch die extreme Kälteeinwirkung über Nacht können die
Gemüse schlapp oder sogar braun werden, obwohl sie einige Minusgrade
vertragen.
Ebenfalls verwendet zum Abdecken verwendet werden dürfen
Tannenzweige, Stroh oder Reisig, welche dann später ebenfalls als Mulch-
oder Kompostmaterial weiterverwertet können.
Nicht abgedeckt werden
sollte jedoch mit Plastimaterial wie Plastikfolien oder Hauben, denn
hierunter bildet sich regelmäßig Feuchtigkeit, welche Pilzkrankheiten
auftreten lässt, sodass die Gemüse unbenutzbar werden.
Winterharte
Grünsaaten wie Winterraps, Winterroggen oder Wicke verhelfen ebenfalls
zu einem vermehrten Kälteschutz, da der Boden nicht komplett
durchfrieren kann. Auch sie dürfen auf die Lücken der noch besetzten
Beete ausgesät werden. Gedüngt wird jetzt aber nicht mehr.

© FK-Lichtbilder – adobe.stock.com

kompost


Unsere Produkt Tipps